Suche

Ferienfreizeit Heilig Geist Hamm

15.07.- 29.07.2017

Willkommen auf unserem Blog

Welkom!

Hier gibt es aktuelle Informationen rund um die Ferienfreizeit der Gemeinde Heilig- Geist Bockum- Hövel auf Ameland!

Die Anmeldung läuft bereits! Hier könnt ihr Euch anmelden:           http://heiliggeisthamm.de/aktuelles/sommerferienfreizeit-2017/

Mit einem Klick auf „Bildergalerie“ gelangt ihr zu den Fotos aus dem letzten Jahr.

 

Hervorgehobener Beitrag

Lagerschlager

Der Begriff Lagerschlager sagt eigentlich schon alles. Hier sind unsere selbst getexteten Lieder, die im Laufe der zwei Wochen zur Tradition geworden sind.

 

Sweet Home Ameland 

Refr.:
Sweet home Ameland
Sonne Meer Wind und Strand
Wir sind hier noch nicht bekannt
aber sind in Gottes Hand 

Str:.
Uns gefällt es hier sehr
denn wir sind gern am Meer 
niemand stellt sich hier quer 
deshalb ist es nicht so schwer

Refr.

Wir sind hier viele große kleine
haben Hände haben Beine
keiner ist hier alleine 
und jetzt fehlen uns die Reime

Refr.

Str.:
Wir haben viele Kinderspiele
morgens stramm abends Programm
am Meer haben wir viel Spaß
darum machen wir uns nass

Refr.

 

13. Tag: Sweet home Ameland

Der letzte richtige Tag begann mit einem Gottesdienst auf unserer Wiese hinter dem Haus. Anschließend hatte jeder Freizeit und konnte einkaufen gehen, oder seinen Koffer packen. Nach der langen Freizeit begann der bunte Abend, der mit der Abendrunde einen würdigen Abschluss dieses letzten Tages geboten hat. Der Abschied von der Insel und den Menschen hier fällt allen schwer, doch vielleicht sehen wir uns alle im nächsten Jahr wieder.

SAMSUNG CSC

12. Tag: H2O

Heute wurden zum letzten Mal die Workshops wie Survival angeboten. Nach dem Mittagessen begann die Wasserolympiade, bei der alle in verschiedenen Wasserspielen gegeneinander angetreten sind. Zwischen den Spielen brach eine wilde Wasserschlacht aus, bei der keiner trocken blieb. Am Abend wurde dann ein Duell zwischen Leitern und Kindern beim Spiel „Schlag den Leiter“  eröffnet. Die Kinder siegten mit ganz knappem Vorsprung und feierten anschließend ihren Erfolg.

SAMSUNG CSC

11. Tag: Lagerfeuerromantik

Am Morgen starteten wir erneut die Wanderung zu den Sprungdünen, in denen wir dann erneut auf Wusch das Spiel „Stratego“ spielten. Am Nachmittag ging es erst eine Stunde später zum Strand, da es zu heiß war in der Mittagssonne loszulaufen. Am Strand angekommen stürzten sich alle in die Fluten und zeigten anschließend ihre Fähigkeiten bei der Strandolympiade. Das Highlight des Tages war das Lagerfeuer am Strand, bei dem Lieder gesungen und Stockbrot gebacken wurde. Nachdem die Sonne untergegangen war, machten wir uns auf den Rückweg.

DSC_0004

10. Tag: Die Stille der Nacht

Heute Morgen wurden erneut Workshops angeboten. Der neueste Workshop war Holzbauten mit Pfarrer Jonas, der gestern angekommen war. Die Kinder bauten Floße, die dann später auf dem Wasserspielplatz eingeweiht wurden. Wer nicht zum Wasserspielplatz wollte, konnte am Strand entspannen und schwimmen gehen. Am Abend wurde auf Wunsch noch einmal das Schmugglerspiel gespielt. Das spannendste begann als es dunkel wurde, denn gegen 22 Uhr brachen mehrere Gruppen nacheinander zur Nachtwanderung auf. Doch bei dieser besonderen Wanderung mussten die Teilnehmer die versteckten Leiter, die sich mit Signalen zu erkennen geben, finden. Wer genau gehört und beobachtet hat konnte mit Leichtigkeit alle Leiter finden.

07194268.JPG

9. Tag: Piraten ahoi!

Der heutige Tag war ganz dem Motto Piraten gewidmet. Nachdem am Vormittag fleißig die Kostüme gebastelt wurde, begann das große Rollenspiel, bei dem die Leiter verschiedene Rollen einnahmen und sich im ganzen Ort verteilten. Ziel war es das verunglückte Schiff „Gloria Maris“ nach einem Schiffbruch zu reparieren. Als wir zum Hof zurückkehrten hatte die Küchencrew für uns ein Piratenmahl vorbereitet und es wurde ein Piratenfest gefeiert.

SAMSUNG CSC

 

8. Tag: Wo sind die Leiter?

Heute Morgen haben wir erneut an Workshops teilgenommen. Der neueste Workshop war ein Kurs für den „Cupsong“, bei dem ein Rhythmus mit einem Becher geklopft werden musste. Am Nachmittag  begann das Betreuersuchspiel in der Stadt Nes. Über 1900 Kinder suchten ihre Betreuer, die entweder unauffällig oder bunt verkleidet waren. Am Abend wurde das Chaosspiel beendet und schlossen den Tag mit der Abendrunde ab.

 

SAMSUNG CSC

7. Tag: Endlich mal Ausschlafen…

Heute Morgen konnten wird endlich mal länger schlafen. Jeder konnte frühstücken wann er wollte und genoss die freie Zeit am Morgen. Nach der Verabschiedung von Susanne und Jörg aus der Küche und Thomas und Jens aus dem Leiterteam spielten wir verschiedene Spiele wie schwarzer Tod (Werwolf im Piratenstil) und aßen zum ersten Mal ein Essen der neuen Küchencrew. Am Nachmittag bereiteten jeweils sechs der Jungs und Mädchen eine Schnitzeljagt vor und abends spielten wir das Schmugglerspiel.

 

SAMSUNG CSC

6. Tag: Sonne, Strand und Mee(h)r

Heute Morgen konnte jeder bei endlich schönem Wetter in Kleingruppen die Insel erkunden. Manche haben sich auch ein Tandem oder Trapcar geliehen. Um 15 Uhr trafen wir uns am Strand und es ging endlich ab ins Meer. Das Wasser war angenehm warm und die Wellen hoch, sodass man viel Spaß beim Baden hatte. Auch der Wettbewerb für den Bau einer Kanonenkugeltransportbahn war das Highlight des Strandtages. Die Herausforderung war es, die Bahn so zu bauen, dass die Kugel möglichst lange rollt. Nach dem anstrengen Tag waren alle sehr müde und gingen früh ins Bett.

 

SAMSUNG CSC

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑